Chicks With Disks

Music is the best.

Karin’s Black Label-Ecke

Leave a comment

“Hör Zu Black Label” war ein Label der Rundfunk- und Fernsehzeitschrift HörZu. Diese Zeitschrift veröffentlichte in den 60er Jahren (bis Anfang der 70er) regelmäßig Langspielplatten – von Schlagersamplern und Kabarett-LPs bis zu “Deep Purple In Rock” und “Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band”. Anfang 1969 hatte dann jemand die Idee, ein Label für das Avantgarde- und Progressiv-Publikum aus der Taufe zu heben. In den nächsten Jahren erschienen Platten von Stockhausen, John Coltrane, Soft Machine und Xenakis auf “Black Label”. Hier ist die Innenhülle für die erste Veröffentlichungs-Staffel:

BL InnerSleeve

Wir werden hier die Black Label-LPs nach und nach vorstellen – und den Anfang macht natürlich die Nummer Eins:

 

Helmut Qualtinger • Über die mänschlichen Schwechen
Black Label SHZP 900 BL (Preiser Records)

Black Label 900 Back Black Label 900 Front

 

Der österreichische Schauspieler und Kabarettist trägt Dialoge, Lieder, Szenen und Collagen vor, zum Teil Live-Aufnahmen aus Linz. Kernstück der Platte ist ein Ausschnitt aus “Die letzten Tage der Menschheit” von Karl Kraus, in dem Qualtinger alle Personen spricht und dabei sein beeindruckendes Können im Imitieren von Dialekten zeigt.

Label BL 900

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s